Kategorie: Sendungshinweis

SRF-Doku über Slow Fashion im NZZ Format

Tipp

Wir freuen uns sehr, dass die Dokumentation „Slow Fashion – wertschätzen statt wegwerfen“ vom Schweizer NZZ Format endlich fertig ist! In der Dokumentation beleuchtet Redakteurin Karin Moser die Slow Fashion Szene in Europa und hat unter anderem Alf-Tobias Zahn interviewt und mit ihm die NEONYT besucht (Video öffnet auf VIMEO nach Klick auf das Bild)! Europa im Kleiderrausch. Rund 100 Milliarden Teile werden jedes Jahr neu produziert. Fast Fashion nennt…

BR mit Fair Fashion Spezial

Tipp

Elisabeth Möst vom BR war mit STATIONEN-Moderatorin Irene Esmann unterwegs. In ihrem Beitrag wird ein kritischer Blick in Kleiderschränke gewordfen und der Frage nachgegangen, was aus unseren Altkleidern wird. Birgit Räsch und Christina Fuchs wiederum haben sich einen Durchblick im Siegel- und Zertifikate-Dschungel verschafft. Wie dies gelungen ist und was zu Empfehlen ist, ist hier nachzulesen. Mehr zum Thema Faire Kleidung statt Fast Fashion gibt es in STATIONEN am Mittwoch,…

Textilindustrie in Bangladesch: Wenig Begeisterung für den „Grünen Knopf“

Tipp

In der Sendung „Umwelt und Verbraucher“ des Deutschlandfunks erschien am 25.2. ein Beitrag über den „Grünen Knopf„. Dieser ruft in Bangladesch, zweitgrößter Textilproduzent weltweit nach China, nur wenig Begeisterung aus (hier hören). Hintergrund: Die Idee des »Grünen Knopfes« Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat 2019 den »Grünen Knopf« eingeführt. Ein staatliches Siegel für fair produzierte Kleidung. Der »Grüne Knopf« ost das erste gesetzlich geschützte Siegel dieser Art und wurde gemeinsam mit der…

Dokumentation über die Folgen des Modewahnsinns

Tipp

Die Redakteure von planet.e haben sich dem Thema „Fast Fashion“ angenommen. In ihrer 29-minütigen Dokumentation gehen sie den Produktions- und Arbeitsbedingungen der Modeindustrie auf die Spur und zeigen anhand von Marie Nasemann, dass Slow Fashion eine echte Alternative zur Fast Fashion sein kann! Fast Fashion – Die Folgen des Modewahnsinns Ein Film von Nina Kuhn und Anja UtfeldKamera: Manuel Dalitz / Jens Staeder / Anja Utfeld / Daniel MeinlSchnitt: Julia…

plusminus über Fast Fashion

Tipp

Das Reportage-Magazin plusminus hat sich dem Thema „Fast Fashion“ gewidmet. In dem Beitrag geben sie viele Hintergrundinformationen zur „schnellen Modeproduktion“ wieder und befragen auch Aktivisten wie Anne Neumann vom inkota netzwerk über die Auswirkungen dieser Produktionsweise. Der Beitrag „Fast Fashion – Wegwerfprodukte für wenig Geld“ ist in der ARD Mediathek zu finden.

Was passiert mit nicht verkaufter Kleidung?

Vortrag

Was passiert mit nicht verkaufter Kleidung? Wohin geht die Ware? Was sagen die Marken und Stores dazu? Yannick und Oliver von der rethinknation haben für die Nachhaltigkeits-WG „Lass ma‘ nachhaltig“ nachgefragt und dazu unter anderem auch Kirsten einige Fragen im Skype-Interview gestellt:

Live bei „Marktplatz“ vom Deutschlandfunk

Interview

Am Donnerstag, den 17.1., spricht nicht nur Alf auf der NEONYT über den Ratgeber, sondern auch Kirsten. Von 10:00 Uhr bis 11:35 Uhr wird sie in der Sendung „Marktplatz“ vom Deutschlandfunk zu Gast sein und über nachhaltige Kleidung und „Einfach anziehend“ sprechen. Den Live-Mitschnitt des Gesprächs findet ihr auf der Website vom Deutschlandfunk.

Reportage „Die Kleidung von morgen“

Tipp

Kann umweltfreundliche und faire Mode die Zukunft sein? Mit dieser Frage befasst sich die ARD-Audio-Reportage „Die Kleidung von morgen“, die in Hannover, Chemnitz und Berlin Protagonisten der Grünen Mode Szene besuchen. Dabei geht es unter anderem um Materialien wie Hanf, die in der Modeindustrie häufiger eingesetzt werden könnten, sowie den großen Themenkomplex „Secondhand und Vintage“, das von der wunderbaren Vreni Jäckle der Fashion Changers besprochen wird.

Live bei MDR um 11

Tipp

Alf war zu Gast beim MDR Sachsen-Anhalt. In der Sendung „MDR um 11“ sprach er mit Moderatorin Andrea Horn über die Schattenseiten der Fast Fashion und der Möglichkeit, sich nachhaltiger zu kleiden. Wer den Beitrag samt Talk ansehen will, findet hier den kompletten Mitschnitt der Sendung. Das Interview beginnt etwa ab Minute 21. Danke an das Team von „MDR um 11“ für die Einladung und den unkomplizierten Dreh!